Julia Schnittger studierte Bühnen – und Kostümbild, Film- und Ausstellungsarchitektur
an der Kunstuniversität Mozarteum Salzburg bei Professor Herbert Kapplmüller und an
Danmarks Designskole Kopenhagen.
2006 bestand sie das Diplom mit Auszeichnung.
Sie arbeitete als feste Assistentin für Bühnen- und Kostümbild am Schauspielhaus Bochum,
sowie als freie Assistentin mit der Bühnenbildnerin Heike Scheele und dem Regisseur Stefan
Herheim an Opernhäusern in Berlin, Oslo, Kopenhagen, Riga, Dresden und bei den
Osterfestspielen in Salzburg.
Eigene Arbeiten als Bühnen- und Kostümbildnerin realisierte sie unter anderem am Staatstheater
Karlsruhe (Robin Hood, Wo die wilden Kerle wohnen), im Studio der Staatsoper Hamburg (Das Geheimnis der schwarzen Spinne, Die unglückselige Cleopatra), dem Staatstheater Oldenburg (Die Versuchung des heiligen Antonius), am Nationaltheater Weimar (Der Triumph des Todes), bei den Osterfestspielen Baden-Baden (Cendrillon, Mahagonny Songspiel/ Ein Lehrstück, Die Spielzeugschachtel), an der Philhamonie Luxembourg (Der Zauberlehrling), am Theater Pforzheim (Die Entführung aus dem Serail), an der Musikhochschule Karlsruhe (Ein Sommernachtstraum, Falstaff, Die Hochzeit des Figaro, Greek,Les Mamelles di Tiresias), am Theater in der Josefstadt Wien (Arsen und Spitzenhäubchen) und der Volksoper Wien (Pinocchio) mit den Regisseuren Andrea Raabe, Nelly Danker, Alexander Fahima, Holger Liebig, Nina Kupzcyk, Maximilian von Mayenburg, Annette Weber, Fabian Alder und Philipp M. Krenn.
Sie war Stipendiatin der „Akademie Musiktheater Heute“ der Deutsche Bank Stiftung 2009/11
und 2009/10 Preisträgerin des Gudrun-Wassermann-Buschan-Preises der Stadt Mannheim
für junge Bühnen- und Kostümbildner mit einer Ausstellung in den Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim.
Im Herbst 2015 erhielt sie ein Stipendium als Artist in Residence am Hanse-Wisssenschaftskolleg in
Delmenhorst in Kooperation mit dem Alfred-Wegener-Institut für Polar - und Meeresforschung in
Bremerhaven. In Folge reiste sie zu Recherchezwecken für ein Kunstprojekt zum Thema
Klimagedächtnis auf die deutsche Forschungsstation "Neumayer III" in der Antarktis.


Kostüm "Pinocchio"

von Pierangelo Valtinoni

Volksoper Wien

Regie: Philipp M. Krenn

Spielzeit 17/18

 

Kostüm "Arsen und Spitzenhäubchen"

von J. Kesselring

Theater in der Josephstadt, Kammerspiele

Regie: Fabian Alder

Spielzeit 16/17

 

Bühne und Kostüm "Alte und Neue Abenteuer"

von G. Ligeti

Philharmonie Berlin/ Osterfestspiele Baden-Baden

Regie: Emese Szabo

Spielzeit 16/17

 

Bühne und Kostüm "Die Brücke von San Luis Rey"

von H. Reutter

Musikhochschule Karlsruhe

Regie. Andrea Raabe

Spielzeit 16/17

 

Bühne und Kostüm "Die Spielzeugschachtel"
von C. Debussy
Philharmonie Berlin/ Osterfestpiele Baden-Baden

Regie: Nelly Danker

Spielzeit 15/16

 

Bühne und Kostüm "L`incoronazione di Poppea"

von C. Monteverdi

Hochschule für Musik Karlsruhe

Regie: Andrea Raabe

Spielzeit 15/16

 

Bühne und Kostüm "Der Zauberlehrling"
Philharmonie Luxembourg
Regie: Nina Kupzcyk

Spielzeit 15/16

 

Bühne und Kostüm "Der Triumph des Todes"
von Frederic Rzewski
Nationaltheater Weimar und Kunstfest Weimar
Regie: Alexander Fahima

Spielzeit 15/16


Bühne und Kostüm "La Boheme"
mit Musik von Puccini und Leoncavallo
Hochschule für Musik Karlsruhe
Regie: Andrea Raabe

Spielzeit 14/15


Bühne und Kostüm "Entführung aus dem Serail"
von W.A. Mozart
Theater Pforzheim

Regie: Andrea Raabe
Spielzeit 14/15


Bühne und Kostüm "Songspiel Mahagonny/ Ein Lehrstück"

von B. Brecht, K. Weill und P. Hindemith

Osterfestspiele Baden-Baden
Regie: Alexander Fahima

Spielzeit 13/14


Kostüm "Wo die wilden Kerle wohnen"
von Oliver Knussen
Staatstheater Karlsruhe
Regie: Annette Weber

Spielzeit 13/14


Kostüm "Die Hochzeit des Figaro"

von W.A. Mozart
Hochschule für Musik Karlsruhe
Regie: Andrea Raabe

Spielzeit 13/14


Kostüm "Greek"

von M.A. Turnage
Hochschule für Musik Karlsruhe
Regie: Andrea Raabe

Spielzeit 12/13


Kostüm „Cendrillon“

von Pauline Viardot
Osterfestspiele Baden-Baden
Regie: Maximilian von Mayenburg

Spielzeit 12/13

 

Kostüm „Les Mamelles de Tiresias“
Hochschule für Musik Karlsruhe
Regie: Andrea Raabe

Spielzeit 12/13


Kostüm „Die unglückselige Cleopatra“
von J. Mattheson
Staatsoper Hamburg, Studio
Regie: Holger Liebig

Spielzeit 11/12


Kostüm „Robin Hood“
von Frank Schwemmer
Staatstheater Karlsruhe
Regie: Nelly Danker

Spielzeit 11/12


Bühne u. Kostüm „Die Versuchung des heiligen Antonius“
von Ulrich Kreppein
Staatstheater Oldenburg
Regie: Alexander Fahima

Spielzeit 11/12

 

Kostüm „Falstaff“

von G. Verdi
Konzerthaus Karlsruhe 2011
Regie: Andrea Raabe

Spielzeit 11/12


Kostüm „A Midsummernight`s Dream“
von Benjamin Britten
Konzerthaus Karlsruhe
Regie: Andrea Raabe

Spielzeit 10/11

 

 

Kostüm „Einst lebte ein Prinz“
nach Shakespeare`s Hamlet
Folkwanghochschule Essen 2009
Regie: Katharina Weishaupt

Spielzeit 09/10

 

Kostüm „Die schwarze Spinne“
von Judith Weir
Staatsoper Hamburg 2009, Kampnagel
Regie: Holger Liebig

Spielzeit 09/10

 

Bühne „Ich wohne in der Möglichkeit“
mit Texten von Emily Dickinson

Schauspielhaus Bochum, TUT

Regie und Spiel: Louisa Stroux

Spielzeit 08/09


Kostüm „Der Zauberflöte zweiter Teil“
von J.W. von Goethe
Schauspielhaus Bochum, TUT

Regie: Judith Ittner

Spielzeit 07/08


Bühne „Spiel mir das Lied vom Tod“

von und mit Louisa Stroux, Janko Kahle und Oliver Möller
Schauspielhaus Bochum, TUT

Spielzeit 06/07

 

Bühne "Girlsnightout"

von Gesine Danckwart

Schauspielhaus Bochum

Regie: Martina van Boxen

Spielzeit 06/07